Schluss mit Stress und Überforderung !

Wenn sie sich zu sehr anstrengt, verliert sie ihre Verbindung.

Wenn sie immer beschäftigt ist, hat sie keine Zeit übrig.

Während sie sich immer für andere einsetzt, vernachlässigt sie sich selbst.

Wenn sie sich nur über andere definiert, verliert sie ihre eigene Identität.

Die weise Frau bewässert zuerst ihren eigenen Garten.

~ Tao of Women


Kennst du das auch?

 

Du denkst erst an dich, wenn es allen anderen da draußen gut geht. Alles im Außen ist wichtiger: Die fordernde Arbeit, der genervte Partner, die quengelnden Kinder, die pflegebedürftigen Eltern… die Wohnung putzen und aufräumen, noch schnell zum Einkaufen, dann Kuchen backen für den Besuch, der am Wochenende kommt...

 

Dir geht schon die Puste aus, bevor der Tag überhaupt beginnt. In dir ist dieser wahnsinnige Druck und du hast ein Gefühl von totaler Überforderung, könntest jeden Moment in Tränen ausbrechen bzw. explodieren wie ein Pulverfass.

 

Und dann die Krönung: Du verurteilst dich auch noch dafür, dass es so ist und fragst dich:

 

Wieso schaffe ich es auch nach so vielen Jahren innerer Arbeit und Zeitmanagement immer noch nicht, gut auf mich zu schauen?

 

Hilfe! Wie finde ich da raus???

 


Es gibt einen guten Grund dafür. Du bist nicht zu dumm und du bist auch nicht unfähig. Du hast einfach als Kind gelernt, dass du anderen zuerst etwas geben musst, bevor sie überhaupt für dich da sein können. Das hat dich überleben lassen. Und so kämpft das Kind in dir heute immer noch ums Überleben und du erlebst die Gefühle von damals: Das Kind in dir schreit nach Hilfe!

 

Halte inne. Jetzt.

Atme. Leg eine Hand auf dein Herz und eine auf deinen Schoß.

Lass die Gefühle fließen.

Lass dich wieder zurücksinken in dich hinein, in deine Mitte – während im Außen alles um dich herum wogt.

Bring deine Energie zurück zu dir. Nach innen, in deinen Kern. Verankere dich dort.

 

Spüre, wie die Spannung nachlässt. Wie du wieder weich wirst und schwer – wie die Schwerkraft dich nach innen und nach unten sinken lässt.

 

Spüre den Boden unter deinen Füssen und die Lehne im Rücken. Du musst es nicht alleine schaffen.

 

Komm ins Rote Zelt und lass dich von den anderen Frauen halten, wiegen, streicheln.

Komm zur Ruhe.

 

Time-out. Time out of time. Besinne dich und lass den nächsten Impuls von diesem Ort in dir aufsteigen.


Es ist an der Zeit, dich zu erinnern, dass du ein zyklisches Wesen bist:

Einatmen – Ausatmen. Aktiv sein – entspannen. Nehmen – geben.

 

In unserer Gesellschaft leben wir nach dem Motto „immer mehr, immer besser, immer weiter“ – doch auf Dauer funktioniert das einfach nicht. Wir alle brauchen auch mal Pause. Eine Phase der Ruhe, des Auftankens, der Stille.

 

Wie gut bist du in diesem Rhythmus verankert?

Hast du die Sehnsucht, in dir diese Balance zu finden?

Dein Zyklus ist dein bester Lehrer: Er zeigt dir genau, wie es geht und was wann dran ist.

 

Bist du neugierig geworden?

 

Komm zu uns ins Rote Zelt. Reise mit uns durch den Zyklus und heile dein inneres Mädchen. Lerne ein Leben im Gleichgewicht zu führen.

 

Die Führung ist in dir, in deinem Schoß.

Bist du bereit zu lauschen und willst mehr wissen?

 

> Klick hier für alle weiteren Informationen <

 

Wir freuen uns sehr, wenn auch DU deinen Platz im Roten Zelt einnimmst.

 

Von Herz zu Herz, Ulrike & Alexandra

Lust auf  "Good Weibrations"?

 

Trage dich hier in unser Anmeldeformular ein und erhalte unsere

14 tägigen Inspirationen für dich und deine Weiblichkeit, Aktuelles

aus dem Roten Zelt, Informationen über Events und Aktionen und

vieles mehr.

 

 

 

 

Das Rote Zelt GbR
Alexandra Lehmann & Ulrike Remlein

www.DasRoteZelt.de

info(at)dasrotezelt.de


 

Bitte beachte: Der gesamte Inhalt (in Wort und Bild) auf diesen Seiten ist geistiges Eigentum und darf ohne unsere Erlaubnis nicht reproduziert werden.

Teilnehmer/innen von Workshops, Retreats oder Onlineprogrammen ist es nicht gestattet, die darin geteilten Inhalte an andere weiterzugeben bzw. zu lehren.