Der Geist der Zeit - Tief verwurzelt fliegen lernen!

 

Es scheint paradox. Aber je höher wir fliegen wollen, umso tiefer müssen wir uns in der Erde und im Körper verankern.

 

Wie ein Baum, der nur dann stabil steht und wächst, wenn er tiefe Wurzeln in der Erde und einen stabilen Stamm (Körper) hat.

 

Diese Wurzeln in der Erde und der Körper sind die Basis für alles, was wir als Menschen erreichen können.

 

Bildrechte: Heather Sky


 

Dort im Herzen der Erde lebt Shakti, Shekinah – die lebensspendende Schöpferkraft, die durch alles Lebendige pulsiert.

 

Nur wenn wir uns in ihr ankern, haben wir die Kraft und Stärke und den Mut, unsere Schritte zu gehen – mutige und weise Schritte in einer Welt, die derzeit pures Chaos ist und einen leicht in abgrundtiefe Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit treiben kann!

 

Verwurzelt in dieser Kraft, aus der alles Leben entstanden ist, können wir eine Verjüngung und Regeneration unseres Geistes, unseres Körpers und unserer Seele erleben.

 

Wir sind auf der Erde, um hier eine unglaubliche Zeit zu haben - inmitten dieser Welt, die ein Buch des Wandels ist. Und wir sind mittendrin in diesem Wandel.

 

 

Wie können wir mit dem Paradoxon umgehen, dass wir einerseits hier sind, um die Schönheit und Fülle dieser Welt zu erleben, und es andererseits soviel Gewalt, Krieg und Leid gibt?

 

Es braucht diese Pfahlwurzel, eine stabile Basis, die uns direkt mit dem Schöpferzentrum der Erde verbindet. Diese Wurzel unseres inneren Lebensbaums ist unser reines Bewusstsein - reine Energie, die direkt mit dem Göttlichen verbunden ist und die nichts und niemand auch nur anrühren kann. Das ist, was wir wirklich sind.

 

Egal wie wir uns fühlen und egal, wie es um uns herum stürmt – wir werden durch diese Zeit durchgehen. Es liegt eine massive Psychose der Menschheit direkt vor uns - für viele Menschen!

 

Wir sind im Zeitalter der Unsicherheit. Und wir gehen gerade durch den Geburtskanal der Menschheit. Es ist dunkel, intensiv, dicht, angespannt - und wir drücken uns durch diesen Geburtskanal und werden gleichzeitig durchgeschoben.

 

Wir sind multidimensionale Wesen. Das menschliche Bewusstsein reicht vom höchsten, reinsten Licht bis hin zum tiefsten, dunkelsten Punkt. Und die Seele jedes Einzelnen wird eine Wahl treffen müssen, mit welcher Frequenz sie geht, wenn wir durch den Geburtskanal gehen.

 

 

Möchtest du rückwärts gehen oder nach vorne?

 

Ein Baby, das im Schoß der Mutter bleibt und nicht geboren wird, wenn es reif ist, stirbt. Irgendwann wird der Schoß nämlich toxisch – und es ist jetzt nicht mehr 5 vor 12 Uhr, sondern bereits 5 nach 12 Uhr. Wir sind reif für eine Neugeburt!

 

Was wir derzeit erleben, ist nur der Beginn eines Durchgangs, einer Möglichkeit – ein Tor in wahre Fülle, Liebe und Intimität - vergleichbar mit einer kleinen Knospe. Sei dir dessen bewusst und verankere dich darin. Es handelt sich dabei um eine höhere Frequenz, um einen Paradigmenwechsel, der so machtvoll ist, dass er die gesamte Wahrnehmung dessen, wer wir sind, verändern wird.

 

 

Diese Frequenz, dieser Bewusstseinswandel geschieht in uns:

 

Wir haben ihn bereits in uns – und er unterscheidet sich komplett von allem, was wir jemals gekannt haben. Es gibt keinen Referenzpunkt dafür, den das Ego dafür braucht, um sich Dinge zu erklären. Doch genau diese Unsicherheit ist es, die wahre Möglichkeiten eröffnet.

 

Es geht um eine tiefe Intimität mit dem Göttlichen.  Diese Frequenz können wir nicht mit unserer Sprache beschreiben, und unser Mind kann sie nicht verstehen. Du kannst diese Frequenz nur erleben, erfahren. Sie wird zu dir kommen, wenn du allein bist. Oder wenn du mit jemand anderem zusammen bist. Sie wird zu den unpassendsten Zeiten kommen.

 

Sie - das Göttlich Weibliche - ist diese Frequenz.

 

Und Sie ist nicht das, was wir denken oder wie wir entschieden haben, dass Sie ist – denk dran, es gibt keinen Referenzpunkt dafür.

 

Mit ihr kommt das Göttlich Männliche. Das Weibliche führt uns in die Öffnung für das Göttlich Männliche. Zusammen formen sie die neue Energie. Und es ist unsere heilige Verpflichtung, dieser Energie zu erlauben, dass sie uns erfüllt und in uns existieren kann. Einfach nur da sein kann, damit sich diese Präsenz in dieser Realität verankern kann.

 


Sei bereit, diese Präsenz, diese Energie jetzt zu gebären!

 

Wisse, dass du genau das jetzt erleben wirst, wenn du dich dafür öffnest. Es braucht deine Weisheit, deine Mitgefühl und deine Urteilsfreiheit, um eine gute Wahl zu treffen, mit welchen Energien du dich jetzt umgibst.

 

 

Wenn du auf dem Weg des Erwachens bist, dann ist diese momentane Zeit ein Geschenk für dich:

 

Wir müssen eine Wahl treffen, wie wir leben und arbeiten wollen, wer unsere Freunde sind etc. Diese Präsenz, diese Energie, die sich durch uns gebären will, duldet keine der Entschuldigungen und Ausreden, die wir normalerweise gebrauchen. Denn diese Frequenz kann nicht in eine toxische Umgebung hinein geboren werden. Eher wird sie zugrunde gehen...

 

 

Wir müssen unser Leben vereinfachen – sehr einfach und natürlich werden.

 

Aktiviere deinen Inneren Beobachter, die neutrale Instanz in dir, die einen ganzheitlichen Blickwinkel hat und überprüfe die Frequenz um dich herum. Wenn sie dich ins Chaos stürzt, musst du etwas verändern: Denn wenn der Geburtsraum schmutzig ist und die Geburtshelfer sich nicht adäquat kümmern, dann wird das Baby es nicht schaffen. Und dieses Baby bist DU - das, was du wirklich bist! Und das ist das komplette Gegenteil von dem, was die Welt denkt und glaubt.

 

 

Nur diese Energie, das wahre DU ist es, was dich glücklich und erfüllt sein lässt und dir Freude, Frieden und innere Gelassenheit schenkt, wenn draußen die Stürme toben.

 

Denn dieses Geschenk, diese Präsenz, die dich gebiert, ist dein wahres Selbst, deine Essenz. Das DU, das in jedem Teilchen der Galaxie ist. Es ist das Göttliche, die Schöpfung selbst.

 

Erlaube dir dieses Geschenk anzunehmen und in diesem Augenblick einfach diese Präsenz der neuen Frequenz zu sein. Erlaube dir jetzt in diesem Moment, dieses strahlende, reine Licht zu sein.

 

Es ist diese Entscheidung, die alles möglich macht und dich in diese neuen Räume des Seins hinein gebären wird.

 

Ja, deine Entscheidung ist ein machtvolles Werkzeug:

Die Entscheidung, wo du deine Aufmerksamkeit hin lenkst, bestimmt, wo deine Energie hin fliesst. Diese Entscheidung bestimmt, was in deinem Leben wächst und gedeiht.

 

 

Triff eine weise Entscheidung und dann spring voller Vertrauen in den reißenden Strom. Versuche nicht zu kontrollieren – halte die Augen offen und fließe mit der Strömung.

 

Sie bringt dich zurück zum Ursprung, in dein wahres Sein - den Ozean der Liebe, Fülle und Geborgenheit, der der Schoß der Schöpfung ist.


 

Unser heutiger Praxistipp:

 

Nur das wahre DU – deine göttliche Essenz - ist es, was dich glücklich und erfüllt sein lässt und dir Freude, Frieden und innere Gelassenheit schenkt, wenn draußen die Stürme toben.

Deshalb ist eine regelmäßige, spirituelle Praxis so wichtig – sie verankert uns im Göttlichen, in unserem wahren Sein und ermöglicht uns, in den Wirren der Welt heil zu bleiben.

 

Hast du eine solche tägliche Praxis, die dich von innen stärkt und in deiner wahren Natur verankert? Wenn nicht, ist es höchste Zeit, eine zu beginnen. Schau, was dich ruft, was dir liegt und was dich in einer tiefen Selbstliebe verankert. Stell diese Frage in den Äther hinein. Und dann lausche auf die Antwort.

 

Vielleicht ist es Tanzen. Oder Singen. Oder das Tönen von heiligen Klängen. Meditieren. In und mit der Natur sein. Es gibt viele Möglichkeiten, aber du musst eine Wahl treffen und es dann auch tun! Und es darf einfach sein. Aufwendiger ist nicht notwendigerweise besser...

  • Beginne, in dem du dir einen Kraftplatz einrichtest.
  • Schau, welche Symbole und Farben es sind, die dich an dein wahres Selbst erinnern.
  • Wenn wir einen solchen Platz in unserem Zuhause haben, an dem wir uns regelmäßig mit dem Göttlichen in uns verbinden, dann ankern wir dort die göttliche Energie und können uns mit der Zeit immer leichter damit verbinden - vor allem in Zeiten, wo wir das besonders brauchen.
  • Hüte diesen Raum, halte ihn heilig und sauber. Besuche ihn jeden Tag.
  • Leg ein kleines Büchlein bereit, in das du deine Einsichten und Intuitionen schreibst.

 

Im Herzen mit dir verbunden,

Ulrike & das Rote Zelt Team


Aktuelles im Roten Zelt:

 

Kostenloser Live Call am 27. Mai um 19:30h:

GATHER THE WOMEN

– unsere Antwort auf den Ruf der Erde -

Wir freuen uns auf Dich :)

Kommentare: 2
  • #2

    Das Rote Zelt (Mittwoch, 27 Mai 2020 23:13)

    Liebe Andrea, ja - ijm gleichen Maße, wie wir uns dem Licht, dem Oben zuwenden, müssen wir uns auch der Dunkelheit, dem Unten zuwenden. Du hast Recht, wir sind geschützt - wenn wir unsere Herzen öffnen und die Liebe ihr Werk tun lassen, geht der Weg zurück in die Einheit. Alles Liebe für dich, Dein Rotes Zelt Team

  • #1

    Andrea Brehm (Dienstag, 26 Mai 2020 12:10)

    Für mich, ist es so, dass ich mich unendlich auf das Neue freue, das jetzt am Entstehen ist. Dieses Neue, schöne kann sich aber nur zeigen, wenn man das was jetzt ist auch sieht und sich erstmal auf den Weg macht, das Dunkle anzuerkennen, hinzuschauen, keine Angst davor zu haben, es anzusprechen. Meine Lieblingsgöttin ist dabei Ereshkigal – Göttin der Unterwelt, des Todes und der Wiedergeburt. Zu ihr müssen wir jetzt absteigen in die Unterwelt, vieles anschauen, abwerfen bzw. losassen. Wenn wir dann durch das Tor wieder nach oben steigen, werden wir sehen wie mutig wir waren und wie schön diese neu entstehende Welt sein wird. Eine Welt voller Miteinander und Liebe. Alles Liebe für euch und habt keine Angst für euch und eure Lieben einzustehen, wir sind geschützt. ❤️❤️